Tauchjacket

Tauchjacket

Ein Tauchjacket, auch Tarierweste genannt, ist ein wichtiger Bestandteil jeder Tauchausrüstung. Es wird benötigt, um den Auftrieb in jeder Tiefe durch Ein- oder Auslassen von Luft regulieren zu können. An der Oberfläche lässt die aufgeblasene Weste den Taucher mühelos über Wasser bleiben und unterstützt so seine Sicherheit bei möglicher Bewusstlosigkeit. Zudem dient sie als Befestigungsgestell der Luftdruckflasche und bietet Stauraum für die Tauchausrüstung. Die Regulierung des Auftriebs erfolgt in den meisten Fällen über einen Inflator, mit dem aus der Druckluftflasche, Luft in das Tauchjacket über einen Faltschlauch eingeblasen und auch wieder entleert werden kann.

Tauchjacket Tauchen

Tauchjacket-Verschiedene Typen

  • Das ADV- Jacket

    Das ADV-Jacket ist die gebräuchlichste Form der Tarierwesten. Bei dieser Westenform umschließt die Luftblase fast den gesamten Oberkörper. Das führt zu einer aufrechten Tauchlage und erschwert zwar die Stromlinienhaltung unter Wasser, erhöht dafür aber die Sicherheit an der Oberfläche. Deshalb wird diese Form der Jackets gerne für die Tauchausbildung genutzt und ist für Anfänger empfehlenswert. Weiter zum ADV-Jacket

  • Das Wingjacket

    Ihrem Namen entsprechend, ist die Luftblase beim Wingjacket separat wie Flügel nur am Rücken befestigt. Das hat den Vorteil, dass die Luftblase größere Ausmaße annehmen kann und die Anbringung am Rücken die horizontale Lage unterstützt. Nachteil ist die geringere Sicherheit über Wasser, da die Luftblase am Rücken den Taucher nach vorne drückt, was bei Bewusstlosigkeit zum Ertrinken führen kann. Jedoch haben sich einige Hersteller bereits diesem Problem angenommen, und Wingjackets konzipiert, welche auch über Wasser eine hervorragende senkrechte Schwimmlage, ohne lästiges nach vorne drücken ermöglichen. Wingjackets sind vor allem für erfahrene Taucher, die viel schweres Equipment mitnehmen möchten geeignet. Des weiteren ist bei der Verwendung eines Doppelgerätes (Doppeltank) ein Wingjacket nötig, da ein normales Jacket nicht über die nötige Stabilität verfügt, ein solch schweres Gerät vernünftig mit dem Taucher zu verbinden. Weiter zum Wingjacket⇒

Tauchjacket
Ein Wingjacket mit einer Doppelflaschen-Konfiguration
  • Das Hybridjacket

    Die Mischung aus Wing und ADV-Jacket hat ihre Luftblase sowohl am Rücken befestigt als auch an einem um den Körper geführten Gurt- und Tragesystem. Diese Form eignet sich besonders für Taucher, die nicht mehr ganz unerfahren sind und bereits etwas mehr erleben möchten. Weiter zum Hybridjacket ⇒

    Preislich liegen die einzelnen Westen, je nach Marke und Modell, zwischen 100 Euro für Einsteiger ADV-Jackets und bis zu 750 Euro für hochwertige Profi-Wingjackets.

 

Wie Pflege ich mein Tauchjacket?

Tarierwesten müssen nach jedem Tauchgang von Chlor, Salz- oder Seewasserresten gereinigt werden. Dazu wird sauberes Süßwasser in eine der Ablassöffnungen gefüllt und die Weste mit dem Mund aufgeblassen. Anschließend wird sie geschüttelt und wieder entleert. Gelegentlich sollte dem Spülwasser auch ein geeignetes Desinfektionsmittel beigemischt werden, um der Schimmelbildung entgegenzuwirken.

Zur Lagerung wird das Tauchjacket erneut aufgeblassen und an einem trockenen, gut belüfteten Ort, auf einem Bügel hängend, aufbewahrt. Inflatoren müssen regelmäßig zur Revision gegeben werden.

Tauchjacket kaufen- Was soll beachtet werden?

Maßgeblich ist, dass die Weste zum Körper passt. Vielfach verstellbare Gurte sind deshalb ein wesentliches Element. Frauen sollten speziell für den weiblichen Körper konzipierte Tauchjackets wählen. Wichtig ist es auch, darauf zu achten, dass die Zugänge zu den Instrumenten, z. B. Inflator so einfach wie möglich sind.
Weiteres Kaufkriterium ist die Haltbarkeit, da Tauchjackets erheblichen Belastungen ausgesetzt sind. Die Strapazierfähigkeit lässt sich am „Cordura“ Wert ablesen, je höher er ist, desto resistenter und langlebiger ist die Weste.

Welche Tarierweste die Beste ist, hängt aber vor allem vom eigenen Geschmack und den individuellen Bedürfnissen beim Tauchen ab.